Gutachterausschüsse für Grundstückswerte klar

Niedersächsischer Immobilienpreisindex (NIPIX)

Zur Darstellung der Preisentwicklung von Eigenheimen (freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser, Reihenhäuser und Doppelhaushälften) und Eigentumswohnungen leitet der Obere Gutachterausschuss einen „Niedersächsischen Immobilienpreisindex für Eigenheime und Eigentumswohnungen (NIPIX)" ab. Dessen Berechnungsmethode orientiert sich an der des Statistischen Bundesamtes (Destatis) zur Ableitung des Häuserpreisindexes verwendeten, hedonischen Methode. Für die Berechnung der Indexwerte des NIPIX werden quartalsweise Regressionsmodelle gebildet, die es erlauben, Immobilienpreise quartalsweise miteinander zu vergleichen. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass für die Indexwerte lediglich die reine Preisveränderung, nicht aber die Veränderung der Qualität der Immobilie berücksichtigt wird.

Regional unterschiedliche Preisentwicklungen in Niedersachsen werden durch die Bildung von 16 Wohnungsmarktregionen (9 ländliche, 6 städtische Regionen und die Inseln) beschrieben.

Informationen zur Preisentwicklung erhalten Sie über folgende interaktive Applikation zum NIPIX.


Wohnungsmarktregionen in Niedersachsen  

Wohnungsmarktregionen in Niedersachsen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln