Gutachterausschüsse für Grundstückswerte klar

Erforderliche Daten für die Wertermittlung

Die Ableitung der für die Wertermittlung erforderlichen Daten durch Analyse des Grundstücksmarktes ist eine Aufgabe der Gutachterausschüsse nach dem Bau-gesetzbuch (BauGB, §193). Sie sind Voraussetzung für sachgerechte Grund-
stücksbewertungen und verbessern die Qualität der Verkehrswertgutachten. Zu den sonstigen für die Wertermittlung erforderlichen Daten gehören insbesondere

- Indexreihen zur Erfassung allgemeiner Wertänderungen von Immobilien
- Kapitalisierungszinssätze, mit denen die Verkehrswerte von Grundstücken im Durchschnitt marktüblich verzinst werden (Liegenschaftszinssätze), für die verschiedenen Grundstücksarten, insbesondere Mietwohngrundstücke, Geschäftsgrundstücke und gemischt genutzte Grundstücke,
- Faktoren zur Anpassung der Sachwerte an die jeweilige Lage auf dem Grundstücksmarkt (Sachwertfaktoren),
- Vergleichsfaktoren für bebaute Grundstücke, insbesondere bezogen auf eine Raum- oder Flächeneinheit der baulichen Anlage (Gebäudefaktor) oder auf den nachhaltig erzielbaren jährlichen Ertrag (Ertragsfaktor) und
- Umrechnungskoeffizienten für das Wertverhältnis von sonst gleichartigen Grundstücken, z. B. bei unterschiedlichem Maß der baulichen Nutzung


Der Arbeitskreis der Gutachterausschüsse und Oberen Gutachterausschüsse hat einheitliche Standards und Verfahren zur Ermittlung und Veröffentlichung sonstiger zur Wertermittlung erforderlicher Daten entwickelt . Das Papier steht zum Download zur Verfügung.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln